Probstdorf - Geschichte - Chronik  von  1972 - 2022  NR. 3

 

Die Geschichte unseres Ortes Probstdorf von  1972 - 2022

 

Am 1. Jänner 1972 wurde Probstdorf in dem Gemeindeverband mit weiteren 6 Dörfer zu der

Großgemeinde Gr.-Enzersdorf  zusammengelegt.

 

Der NÖ Landeshauptmann Andreas Maurer (ÖVP) war der Antreiber der Zusammenlegungen in

ganz Niederösterreich. Doch so mache Gemeinden entgingen den Zwangszusammenlegungen,

( Andlersdorf, Mannsdorf, Pabasdorf, Großhofen, .... ) und es gab auch so manche Scheidungen.

 

Pfarrer Dr. Josef M. Klima schreibt in der Chonik 950 Jahre Probstdorf:

... nachdem die Filialgemeinde  Oberhausen im Zuge der freiwilligen Zusammenschlüsse von Ortsgemeinden am 1. Jänner 1971,  an die Stadgemeinde Gr.-Enzersdorf angeschlossen wurde,

wird der zwangsweise Anschluß der noch drei selbstständigen Gemeinden des Pfarrsprengels (Probstdorf, Schönau und Wittau) an Groß-Enzersdorf  nur noch eine Frage der Zeit sein. 

Und das gerade im Jubiläumsjahr der der Pfarre ( 950 Jahre) .

 

 

Probstdorf  ... in dieser Zeit gibt es noch einen große Gemeinschaft im Dorf, und es entstehen große Vereine (z.B: Sportverein 56 Familienmitgliedschaften  und 10 Einzelmitglieder bei 128 Häuser)

Zwei Kaufhäuser und zwei Gasthäuser können noch gut leben. Und viele Landwirte haben noch Kühe und Schweine im Stall stehen. Milchhaus, Kühlhaus, Mühle, Gendamerie und Postamt existieren noch.

 

Doch der Zankapfel zwischen den Parteien wird immer größer, und so richtig spürbar wird dies mit der Gemeindezusammenlegung. Diese negative Folgen und Probleme werden Probstdorf , "leider"  die nächsten jahrzehnte begleiten.

 

Ab mitte der 1970er und bis 1990 Jahren beginnt auch die Kleinstrukturiertheit im öffentlichen Raum zu bröckeln. Post und Gendamerie werden nach Gr. Enzersdorf zusammengezogen. Der Gemeindearzt bekommt seinen Hauptsitz im Stadl.   Milchhaus und Tiefkühlhaus werden geschlossen,  sowie kl. Werkstätten, Geschäfte und Gasthaus sperren.

 

 

 

1972 Durch die Zwangseingemeindung zur Stadtgemeinde Groß-Enzersdorf ab 1. Jänner gab es auch einen

         neuen Bürgermeister Dipl. Ing. Hubert Haunold, und was er damals in den Gr-Enzersd. Nachrichten

         schreibt, ist auch nach 50 Jahrer nicht fühl- oder spürbar geworden.

 

 

1972  das Wahlprogramm der ÖVP für Probstdorf  (in der Großgemeinde)...

 

                                                                                 Vergrößerung per KLICK !!!!!

 

1972  die Gemeindezusammenlegung machte am 19. März eine neue Wahl zum Gemeinderat nötig

 

 

1972  Die Großgemeinde Groß-Enzersdorf.

          Der Gemeindrat besteht aus 8 Gemeinden und 23 RÄTEN

 

 

1973  Der Landeskindergarten wird am 1. Oktober im Doktorhaus in Betrieb geommen.

 

 
1974  Gründung des Sportverein Probstdorf     Foto: Mannschaft des SV Probstdorf ... 

          ...hier beim Benefizspiel gegen den Kurier (5:1) zugunsten von Ottokar Bücher.

           Er bekommt das  1. Haus  in der neuen Siedlung am Fohlenweg. 

           Kurz danach entsteht die Siedlung mit Fohlenweg und Fadenweg.

 

 

1976  Das Postamt wird am 31. August geschlossen

 

 

1976  Tischlerei  -  Anton Pesl einer der letzten Handwerker in Probstdorf

 

 

1977  Die Pfeifermühle wird 141 Jahre nach ihrer Gründung (1836) an die Fa. Prohaska

           verkauft und später ans Lagerhaus Obersiebenbrunn. 1996 wird sie wieder verkauft,

           und  in folge auf verschiedene Grundeigentümer aufgeteilt.

 

 

1980  um diese Zeit wurde die zweite Pappel (ein Naturdenkmal)an der oberen Einfahrt

           von Probstdorf gefällt.

 

1980  Das Milchhaus wird  geschlossen

 

 

1981  Das erste Tecker-Treck in Österreich findet in Probstdorf statt. Viele, viele Zuseher

          werden in dem kommenden Jahren nach Probstdorf zum Trecker-Treck kommen.

          ( Foto: 1986, der Ort ist die frühere Gemeindeschottergrube nahe Franzensdorf)

 

 

1983  Die Feuerwehr veranstaltet zur 90 Jahrfeier Abschnittswettkämpfe in Probstdorf

 

1982/84  Trotz großen Wiederstand und Unterschriftenaktion der Probstdorfer wird gegen

    den Willen der Ortsbevölkerung, jenseits der Bundesstraße, die Pfeifersiedlung erschlossen.

 


1985  Das Kaufhaus Feore / ehem. Siegelbauer kurz vor der Schließung

 


1985  in der Backstube Söser (Walter sen.)

 

1985  Das Kaufhaus Feore schließt am 31. August für immer
1986  Probstdorf geht ans  EVN - Erdgasnetz

 


1986  Das Kaufhaus Winkler in der Mittagspause  12 - 15 Uhr

 

 

1986  Probstdorf bekommt Straßennamen, die alten Konscriptionsnummern von 1771,

          haben nach 215 Jahren ausgedient.

 

 

1986  Die Schwemme, damals mit illegaler Einleitung von Laugenwasser. Der Anschluß

           ans Kanalnetz fand erst 2002 statt, bis dieses Problem entgüldig behoben war.

 

 

1986  Das Kühlhaus ( TKG - Tiefkühlgenossenschaft ) der Gemeinde wird geschlossen

 

 

1990  Das Gasthaus Pfeifer/Hofer schließt am 2. September

 

 

1991  Das Turmkreuz  (letzte Erneuerung im Jahre 1934) wird feierlich gesegnet und

          von zwei Bergsteigern den Turm gesetzt

 

 

1991  Das Kaufhaus Winkler  sperrt am 30. Sept. und verpachtet das Kaufhaus an Fam. Tucek

 

 

 
1992  Kardinal König kommt zur Messfeier anlässlich des Jubiläums v. Dr. Klima

           35 Jahre Priester - 30 Jahre in Probstdorf - 60 Jahre alt

 

 

1992  Nach langen ringen mit dem Ortsvorsteher um die Nutzung des alten Gemeindesaal

          für das Orts- und Vereinsleben, entsteht das Kulturforum Probstdorf. Die feierliche

          Eröffnung findet, mit großer Mithilfe aller Vereine und Institutionen, am 26. 10. 1996 statt.

 

1993  Die Feuerwehr vergrößert ihre Räumlichkeiten um das Kühlhaus und Milchhaus

 

 

1995  Bei Renovierungsarbeiten wird die gotische Unterkirche wieder entdeckt

 

1996  Der erste Ortsausschuss aller Katastralgemeinden wird in Probstdorf  gegründet.

          Zu Beginn war es ein Gremium von 6 Personen groß, heute sind es 10 Vertreter.

 

 

1996 Jubiläumsfeier 975 Jahre Pfarre Probstdorf. Der Abt von Freising ist zu Gast

         (Foto  Pfarrer Dr. Klima, Pfarrer Höfinger, Abt von Freising).

 

 

1996  Das Kaufhaus Winkler,  verpachtet an Fam. Tucek, sperrt nach 5 Jahren endgültig

           (Foto nach dem Verkauf und Umbau im Jahr 2000)

       

1996  Baubeginn in der Siedlung am Sonnenweg

 

1996  wurde unter Ortsvorsteher Josef Zehetbauer die Zustimmung, für den neuen Standort

           und den  Neubau, der Volksschule in Oberhausen gestimmt.

 

 

 

1997  Pfarrer Mag. Helmut Schüller übernimmt von Dr. Josef M. Klima die Pfarre Probstdorf

 

 

1999  Eine Sonnenfinsternis um die Mittagszeit, kühlt und dunkelt Probstdorf merklich ab.


2001  Probstdorf wird ans Kanalnetz angeschlossen (Kläranlage - Gr.-Enzersdorf)

 

 

2002  Nach einer fast 1000 jährigen Geschichte, wird diese Volksschule für immer geschlossen.

           Der Elternverein Probstdorf - Oberhausen besteht noch bis 2010

 

 

 

2002  Vom 1 Jänner bis zum 28. Februar dauert die Umstellung von Schilling auf Euro

 

2003  Die Feuerwehr feiert ihr 110- jähriges Bestehen mit Feuerwehrwettkämpfen und

            einer Festschrift.

 

2003/2004  Die Ortsstraße wird nach dem Kanalbau neu gestaltet

 

 

2004  Abriss des alten Gemeindehauses Probstdorf (Nr 2)

 

 

2004  Zwölf neue Wohnungen werden hier entstehen. Dies wurde mit Sekt begossen.

            Auf dem Gelände des ehem. 2er Haus (Propst-Wittolastr. 15)  der Gemeinde Probstdorf.

            Foto:  v.l.n.r.  Baugenossenschafter, Bgmst. Rainer Hübl, Josef Hotzy, Karoline Schinabeck

 

 

2004  Durch eine verirrte  Silvesterrakete fängt die Sportvereinshütte Feuer und brennt

             danach vollkommen ab.

 

2005  Baubeginn am letzten gemeindeeigenen Feld neben dem Dorf wird verbaut.

            Es entsteht eine neuen Siedlung, der Günther Schwab-Weg mit mehr als 60 Häusern.

 

2006  Kreuzweg in der Pfarrkirche von Oskar Höfinger . Die vierzehn Sandsteinreliefs spiegeln

            die tausendjährige Geschichte der Pfarre Probstdorf wieder.

 

 

2008  Fußballeuropameisterschaft in Österreich. Die zahlreichen Fans aus Probstdorf

            sehen gemeinsam im Feuerwehrhaus die TV-Übertragungen.

 

 

2011  Die Probstdorfer unterstützen den UNGEHORSAM des Pfarrers Helmut Schüller

          gegenüber der Amtskirche rund ums  Kirchenvolksbegehren.

 

 

2013  Die FF-Probstdorf feiert ihr 120-jähriges Bestehen mit einer Festschrift.

 

 

2014  Die Vizebürgermeisterin Monika Obereigner-Sivec bringt Landesföderungen nach Probstdorf

 

 

2016  wird das Haus Romero (Flüchtlingsunterkunft) in Betrieb genommen.

 

 

2017   Altpfarrer Dr. Josef M. Klima ( Doc ) stirbt. Eine riesige Menschenmenge nimmt Abschied

           von unsern geliebten Altpfarrer  " DOC ".

 

2020  Das Virus COVID 19 erreicht im Februar Österreich und legt ab Mitte März das ganze Land still.

 

 

2021  Man hat gelernt mit dem Virus zu leben, Treffpunkt Kirche, und jeder trägt in der

          Covidzeit  die  MASKE

 

 

2021   Die  Familie Weninger  ist seit mindestens  270 Jahre  in Probstdorf ansässig. Erste

            Erwähnung 1751.  Die Weningers (Foto)  aus dem Hause - Weihenstephansplatz 13

 

2021 ... Wir Feiern 1000 Jahre " UNSERE HEIMAT " , Probstdorf, Sachsengang,  Gr.- Enzersdorf

             und Orth Pfarrer Haslinger, Erbischof Schönborn und Pfarrer Helmut Schüller.

 

 

2021  Das Millenniumsfest im September war ein würdiges Erlebnis für unsere Heimat

 

2022  In der ehem. Pfeifermühle wird er Schonstein abgebrochen. Die obersten

           Ziegelreihen hatten überhaupt keine Mörtelverbindung mehr.


TOPOTHEK  -  PROBSTDORF  -  GR.-ENZERSDORF

           Probstdorf - ALTE FOTOs - Topothek Groß-Enzersdorf 

 

Dieses Topothek enthält zur Zeit 270 Fotos aus Probstdorf 

und viele weitere aus den Nachbarorten

 

(LINK zu allen Probstdorf - Fotos)

 

 

Topothek Probstdorf
Topothek Probstdorf

 

 

Alte FOTO´s zur Geschichte der letzen 140 Jahre von Probstdorf unter ...

Topothek Groß-Enzersdorf

... Probst Wittola-Straße 10 ...  (Foto: Rosskopf)