Die Serie 100 Jahre Niederösterreich wurde wegen sehr geringen

Zugriffen ausgesetzt. Wir bitten SIE um Verständnis.


 

        Die Geschichte Niederösterreichs - FOLGE  12 

Dr. Karl Buresch, der NÖ-Landeshauptmann aus Gr. Enzersdorf


Der NÖ-Landeshauptmann Dr. Karl Buresch aus 

Gr. Enzersdorf zu besucht mehrmals Probstdorf ....

 


Karl Buresch, * 12. Oktober 1878

 Groß-Enzersdorf, Niederösterreich,

† 16. September 1936 Wien,

Politiker, Rechtsanwalt.

 

Biografie

Studierte an der Universität Wien (Dr. jur. 1901),

eröffnete in Groß-Enzersdorf eine Anwaltskanzlei

und war dort 1916-1919 Bürgermeister.

1904 heiratete er Irma Burian.

 

Nach Kriegsende wurde er 1918 christlichsoziales

Mitglied der Nationalversammlung, war

 

1920-1934 Abgeordneter zum Nationalrat,

1922-1931 Landeshauptmann von Niederösterreich

und von Juni 1931 bis Mai 1932 Bundeskanzler;

 

sein Nachfolger Engelbert Dollfuß überließ ihm das Finanzministerium (1933-1935).

Ab 1. Jänner 1936 war Buresch Gouverneur der Postsparkasse. Großkreuz I. Klasse

Österreichischer Verdienstorden.

 

 

Dr. Karl Buresch war Bundeskanzler

in der ersten Republik

von 20.Juni 1931 - 20. Mai 1932

 

Landeshauptmänner des Bundeslandes Niederösterreich (1918 bis 1939)

  • Leopold Steiner (1857–1927) 1918–1919; Christlichsoziale Partei
  • Albert Ferdinand Sever (1867–1942) 1919–1920; Sozialdemokratische Arbeiterpartei
  • Johann Mayer (1858–1941) 1920–1922; Christlichsoziale Partei
  • Karl Buresch (1878–1936) 1922–1931; Christlichsoziale Partei
  • Josef Reither (1880–1950) 1931–1932; Christlichsoziale Partei
  • Karl Buresch (1878–1936) 1932–1933; Christlichsoziale Partei
  • Josef Reither (1880–1950) 1933–1934; Vaterländische Front
  • Eduard Baar-Baarenfels (d. i. Eduard Baar; 1913–1919: Eduard Baar von Baarenfels; 1885–1967) 1934–1935; Vaterländische Front
  • Josef Reither (1880–1950) 1935–1938; Vaterländische Front
  • Roman Jäger (1909–1943) 1938; Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei
  • Hugo Jury (1887–1945) 1938–1939; Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei

Die Serie 100 Jahre Niederösterreich wurde wegen sehr geringen

Zugriffen ausgesetzt. Wir bitten SIE um Verständnis.